schließen

Ihr Browser ist leider nicht aktuell!

Um Internetseiten korrekt darzustellen und sicher im Internet zu Surfen sollten sie ein Browserupdate machen.

Chrome
Firefox
Internet Explorer

Breig´s Motorrad- und Spielzeugmuseum

Eine wahre Augenweide für den Motorradfan ist das Museum von Walter Breig in Zell am Harmersbach. Mobilität, verbunden mit Sportlichkeit, Kreativität, Idealismus und Leidenschaft, dafür steht sein Motorrad- und Spielzeugmuseum seit Eröffnung im 01. Mai 2015.

Breig´s Motorrad- und Spielzeugmuseum
Haupstr. 2
77736 Zell am Harmersbach
Telefon 07835/4267801
info@breigs-museum.de

Auf über 900 qm präsentiert das Museum in einer lichtdurchflutenden Halle eine einzigartige Gesamtschau vieler Meilensteine aus der Motorradgeschichte. Diese Dauerausstellung umfasst über 80 historisch wertvolle Original-Fahrzeuge aus den letzten 9 Jahrzehnten. Von Adler, BMW, Kreidler über NSU bis Zündapp, hier lässt sich der Zeitgeist der motorisierten Zweiräder hautnah erspüren und jedes Motorradfahrer- und Sammlerherz höher schlagen.

Walter Breig, seit 60 Jahren passionierter Sammler von altehrwürdigen Zweirrad-Maschinen, Tüftler und begnadeter Restaurator, ist Initiator und Macher dieser beeindruckenden Ausstellung von fahrbereiten und chrom- und lackblitzenden Krafträdern und Feuerstühlen – alle von Walter Breig selbst meisterlich und liebevoll in Stand gesetzt.

Und - Achtung! - eine zweite spannende Ebene eröffnet das Museum mit seiner großartigen Sammlung von Blechspielzeug: über 2000 Exponate sind aufgereit in mehr als 80 mannshohen Vitrinen und bieten einen Überblick über die Kulturgeschichte des Spielzeugs: Spielzeugautos, -motorräder, -kutschen und auch die gute alte Eisenbahn darf nicht fehlen - ein wahres Vergnügen für Kinder und Erwachsene.

Warum und wie entsteht so eine große private Sammlung? Fragen Sie Herrn Breig anlässlich Ihres Besuches selbst, er wird Ihnen gerne Red‘ und Antwort stehen, auch wird er Ihnen gerne seine „Lieblingsexponate“ zeigen.

Steigen Sie ein, in eine Welt voll Wunder und Phantasie, lassen Sie sich in frühere Zeiten versetzen, kommen Sie mit auf eine Zeitreise.

Keine Kunst ohne Mäzen: Erwin Junker, Besitzer der Maschinen Fabrik, Nordrach, und Eigentümer der Museumshalle ist engagierter Förderer und Wohltäter im Hintergrund und unterstützt Walter Breig mit Rat und Tat in allen Belangen: ein starker Motor für das neue Museum.

Öffnungszeiten

Dienstag 10:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 17:00 Uhr
Freitag 10:00 - 17:00 Uhr
Samstag 10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr