schließen

Ihr Browser ist leider nicht aktuell!

Um Internetseiten korrekt darzustellen und sicher im Internet zu Surfen sollten sie ein Browserupdate machen.

Chrome
Firefox
Internet Explorer

Haus Theres

Im "Haus Theres" ist Anfassen erlaubt!
Erleben Sie Alltagskultur im kleinsten Freilichtmuseum Deutschlands

alle 4 Bilder ansehen

Historischer Verein Mittelbaden - Mitgliedergruppe Haslach e.V.
Am Marktplatz 1
77716 Haslach im Kinzigtal
Telefon 07832/706-171
Fax 07832/706-178
m.schwendemann@haslach.de

Wir öffnen für Sie das letzte kleinbürgerliche Haus, das die Haslacher Altstadt noch aufzuweisen hat: das Grundstück umfasst ein an das Nachbargebäude angebautes Kleinstwohnhaus mit Erdgeschoss, Obergeschoss und Dachraum. Die Hof- und Gebäudefläche beträgt zusammen nur 42 m², das Haus selbst "zwei Zimmer tief und ebenso breit" steht auf gerade mal 27 m². Und drinnen eröffnet sich Ihnen der lebensechte Alltag der Zeit vor 30 bis 80 Jahren: Flur, Speisekammer, Wohnküche, gute Stube, Schlafzimmer, Bad, Holzbühne und Jugendzimmer.
Alles zum Anfassen: hinter jeder Schranktür und in jeder Schublade finden Sie ein Stückchen Alltagsgeschichte von der Brotpuddingform und dem Dummisschiefele der Urgroßeltern bis zum Milchdosenstecher und dem Plattenspieler aus den frühen 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts.

Öffnungszeiten:
Im Rahmen einer Stadtführung ist der Besuch des Häuschens kostenlos, der historische Verein freut sich über eine Spende. Wichtig: Bei Buchung der Stadtführung den Besuchswunsch angeben. Ohne Stadtführung können Gruppen das "Haus Theres" mit einem Führer erkunden. Dies kostet pauschal 30 €.
Anmeldung bei der Tourist Information, Telefon 07832/706-172.

Zwei mal jährlich, jeweils an den verkaufsoffenen Sonntagen, ist das Haus Theres für zwei Stunden für Interessierte geöffnet. Die jährlichen Termine im Frühjahr (Frühlingsfest im März oder April) und im Spätjahr (Familiensonntag im Oktober) finden Sie im Veranstaltungskalender auf der Internetseite von Haslach: www.haslach.de.