Unterkunft finden

Passende Übernachtungsmöglichkeiten direkt und einfach buchen.

Wo wollen Sie übernachten?
Wann wollen Sie an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
Logo Ortenaukreis
Berühmtes Bauwerk

Storchenturm

Marktstraße 45, 77933 Lahr

Der Storchenturm ist das Wahrzeichen der Stadt Lahr im Schwarzwald.

Der Storchenturm ist Rest einer um 1218/20 in der Lahrer Schutterniederung erbauten Tiefburg. Seine mächtigen Bossenquader in der Außenmauer, die noch zahlreiche Steinmetzzeichen aufweisen, dokumentieren die staufische Burgenbaukunst ihrer Zeit. König Friedrich II. hatte persönlich seine Erlaubnis zum Bau der Burg gegeben. Das ortsansässige Geschlecht der Geroldsecker war Eigentümer der Anlage. In ihrem Vorfeld ließen sich rasch Bauern und Handwerker nieder, deren Siedlung 1278 Stadtrecht erhielt.

Ab dem 16. Jahrhundert verfiel die Burg zusehends, Mitte des 18. Jahrhunderts kaufte die Stadt das gesamte Areal, riss bis auf den Storchenturm alles ab und überbaute das ehemalige Burggelände. Bis 1861 diente der Storchenturm noch als herrschaftliches Gefängnis.

Der nordöstliche Turm sowie ein Stück der Palasmauer sind bis heute erhalten und als „Storchenturm“ zum historischen Wahrzeichen der Stadt geworden. Im Inneren des Turms dokumentiert eine kleine Ausstellung die Geschichte der Burg.

Öffentliche Führungen bieten mit lebendigen Erzählungen spannendes Hintergrundwissen zum geschichtsträchtigen Ursprung der Stadt. Unterhaltsam und spielerisch entführt die Kinderführung „Entdecke das Mittelalter“ in die Ritterzeit.

Freier Eintritt.

Kontakt

Stadtmuseum Lahr
Marktstraße 45
77933 Lahr

Telefon Tel.: 07821/910-0416
stadtmuseum@lahr.de

Quelle

Autor: